Grußwort des Italienischen Konsularagenten – Francesco Lo Iudice

Einen außerordentlichen Dank möchte ich meinen italienischen Mitbürgern aussprechen, die im Jahre 1962 ihre Familien und ihr Land verlassen haben, um in Wolfsburg eine neue Heimat zu finden. Hier fanden  sie die wirtschaftliche Sicherheit, ja oft sogar die Liebe.

Diese Liebe ist für den Titel unserer Veranstaltungen ausschlaggebend gewesen: Wolfsburg, amore mio.

Der 17. Januar 2012 ist der 50. Jahrestag des offiziellen Eintreffens der ersten italienischen Arbeiter – seinerzeit „Gastarbeiter“ genannt – in Wolfsburg. Infolge des deutsch-italienischen Abkommens aus dem Jahre 1956 traf genau an jenem 17. Januar 1962 der erste Zug voller Italiener  in diese Stadt ein, um im Volkswagenwerk die Arbeit aufzunehmen. Damals konnten weder sie noch die Wolfsburger Bevölkerung voraussehen, dass dies der Startschuss für eine lange und schließlich erfolgreiche Integrationsgeschichte war, einer Geschichte, die zum Vorbild für ein Europa auf der Suche nach einer gemeinsamen Identität wurde.

Die Italiener haben einen bedeutenden Beitrag zur Erfolgsgeschichte von VW und ebenso von Wolfsburg geleistet und tun dies immer noch. Inzwischen sind Italiener, ihre Kultur und ihre Lebensart zum unverzichtbaren Bestandteil dieser Stadt geworden. Nicht nur tausende Mitarbeiter von Volkswagen stammen aus Italien, sondern es sind inzwischen zahlreiche mittelständische Betriebe in italienischer Hand, von Restaurants über Friseursalons bis zu Tischlereien und Elektrowerkstätten – die Italiener sind schon lange in der Mitte der Wolfsburger Gesellschaft angekommen.

Anlässlich des 50. Jahrestages organisiert unsere Italienische Konsularagentur gemeinsam mit dem IntegrationsReferat der Stadt Wolfsburg und dem Italienischen Kulturinstitut in Zusammenarbeit mit Comites (gewählte Vertretung der hiesigen Italiener), den lokalen italienischen Vereinen und der Volkswagen AG über das gesamte Jahr 2012 verschiedene Initiativen, um das Jubiläum in angemessener Form zu feiern. Ziel der gesamten Projektreihe ist es, ein zutreffendes Bild von der italienischen Realität in Wolfsburg widerzugeben, fern von Klischees und Stereotypen.

Das Fest am 21. Januar ist der Auftakt einer über das ganze Jahr verteilten Veranstaltungsreihe. So finden in monatlichen Abständen u.a. Musikdarbietungen, ein Filmfestival, Ausstellungen über das Kunsthandwerk statt. Auch regionale italienische Spezialitäten werden angeboten.

Ich bin mir sicher, dass ab dem 21. Januar nicht nur die Italiener dieses große Ereignis über das gesamte Jahr feiern werden, sondern auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger Wolfsburgs, egal welcher Abstammung, im Zeichen des Zusammenlebens, der Einheit und der Liebe zueinander. Eben: Wolfsburg, amore mio.

Annunci

2 pensieri su “Grußwort des Italienischen Konsularagenten – Francesco Lo Iudice

  1. Mimmo ha detto:

    Grazie per gli ARANGARA a Wolfsburg. Li ho seguiti in Italia e li seguo sul web. Uno dei migliori gruppi italiani. Mimmo (San Calogero)

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

w

Connessione a %s...