Alia Lira Hartmann eletta nuova segretaria


La società “Verein der Freunde und Förderer der italienischen Kultur in Wolfsburg e. V.” ha eletto la giornalista messicana Alia Lira Hartmann come nuova segretaria.

Alia Lira Hartmann è corrispondente tedesca per il giornale messicano “La Jornada”. Sposata con un tedesco vive a Wolfsburg e ha due figli che frequentano la scuala italo-tedesca “Leonardo-da-Vinci-Schule”. In oltre è presidente della società “Mexikanisch-Deutschen Gesellschaft” a Wolfsburg.

Auguri per l’elezione.

Auszug aus dem Newsletter des “Verein der Freunde und Förderer der italienischen Kultur in Wolfsburg e. V.”:

Unsere neue Schriftführerin ist eine engagierte Journalistin. Alia Lira Hartmann schreibt als Deutschland-Korrespondentin für die zweitgrößte mexikanische Zeitung La Jornada. Mit ihr machen wir weiter. Beiträge über die deutsche und italienische Kultur, das spannende Feld der Begegnungen beider Nationen sind und bleiben aber unser Ziel. Zudem die Förderung der deutsch-italienischen Leonardo-da-Vinci-Schule.

Portrait

frühstück  Caption: Ernesto Cardenal beim Frühstück mit Alia Lira-Hartmann, Vorsitzende der Mexikanisch-Deutschen Gesellschaft.  Foto: Lutz Kliche Ausgabe: GR-WN PubDate: 2015.03.17

Ernesto Cardenal beim Frühstück mit Alia Lira-Hartmann, Vorsitzende der Mexikanisch-Deutschen Gesellschaft. Foto: Lutz Kliche

Alia Lira Hartmann ist unsere neue Schriftführerin. Sie ist Mexikanerin, mit einem Deutschen verheiratet, lebt in Wolfsburg und hat ihre beiden Kinder auf die Leonardo-da-Vinci-Schule geschickt. So sprechen sie mit Italienisch heute eine Sprache mehr als ihre Mutter, die fließend Spanisch, Deutsch und Englisch beherrscht. Alia Lira Hartmann arbeitet als Korrespondentin für die mexikanische Zeitung La Jornada. Sie schreibt vor allem über Kultur, verzichtet aber auch nicht darauf, ihre Leser in Puebla über die Erfolge des VfL Wolfsburg zu informieren.

Als Vorsitzende der Mexikanische-Deutschen Gesellschaft in Wolfsburg hat sie mehrfach wichtige Persönlichkeiten nach Wolfsburg geholt: zuletzt im März Ernesto Cardenal, organsierte eine Fahrt zum Konzert mit Rolando Villazòn, viele weitere Lesungen, Konzerte, Feste und die Besuche des mexikanischen Botschafters. Insbesondere hat sie eine spanische Bibliothek mit etwa 1000 Bänden aufgebaut, die der Stadtbibliothek Wolfsburg eingegliedert ist. Aufgrund unserer bisherigen Zusammenarbeit (Trio Bell’ Arte) und ihres Engagements freuen wir uns über neue Impulse für unsere Arbeit.

 

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...