Concerto “Bach into myself” di Luca Ciarla


„Luca Ciarla hat das Publikum der klassischen Musik, des Jazz und des Folk mit seiner Originalität verzaubert“, so schreibt das Cover Magazine Hong Kong über den vielseitigen italienischen Musiker Luca Ciarla, der auf Einladung der Italienischen Konsularagentur und des Vereins der Freunde am Montag, dem 27. April, um 19.30 Uhr im Gartensaal des Wolfsburger Schlosses zu Gast ist. Ciarla bietet unter dem Titel “Bach into myself” ein überraschendes Konzert mit Violine, Klavier und vielen anderen Instrumenten und der stetigen Ausgeglichenheit zwischen Werktreue und Improvisation, Tradition und Innovation. Er spielt Kompositionen von Bach, Piazzolla, Jarrett und Ciarla. Karten für das Konzert sind in der Italienischen Konsularagentur und an der Abendkasse erhältlich.

 

Luca Ciarla

 

Musikalische Schätze stellt die Kulturabteilung der Italienischen Konsularagentur regelmäßig im Schloss Wolfsburg vor. Luca Ciarlas Konzert ist eine Hommage an seinen Lieblingskomponisten Johann Sebastian Bach, dessen Kompositionen er in einer zeitgenössischen Interpretation spielt. “Bach into myself” enthält darüber hinaus auch Eigenkompositionen von Luca Ciarla und Werke anderer Komponisten, die stark von Bach beeinflusst wurden. So urteilt die italienische Kritikerin Vera Lisi“Luca Ciarla ist ein Italiener aus der Region Molise mit einem kosmopolitischen Wesen, der auf den Saiten seiner Violine die Musik der Roma mit Jazz, klassischer und Folkmusik in einer amüsanten und unterhaltsamen Weise verschmelzen lässt. Informell und lässig überschreitet er mit großer Leichtigkeit die Grenzen der verschiedenen Genres, um daraus ein neues und innovatives musikalisches Erlebnis entstehen zu lassen.“ 

Ciarla wurde in Termoli in der italienischen Region Molisegeboren und begann im Alter von acht Jahre mit dem Violin– und Klavierstudium. Als Zwölfjähriger begann er sein Violinstudium am Konservatorium, das er 1993 abschloss. Anschließend besuchte der die renommierte „Scuola di Musica“ in Fiesole und die Musikhochschule Saluzzo. 1996 ging er in die USA und absolvierte einen Masterstudiengang an der Universität von Indiana und studierte Jazz bei David Baker. Ciarla promovierte an der Universität von Arizona, an der er auch einige Jahre lang Violine und Improvisation unterrichtet hat. 

 

Luca Ciarla ist einer der originellsten Violinisten und er überwindet mit großer Leichtigkeit die Grenzen zwischen den verschiedenen Musikgenres. Dank seines unvergleichlichen Stils ist er mit großem Erfolg bei zahlreichen Festivals klassischer Musik, Jazz- und World-Music-Festivals und Konzerten in mehr als vierzig Ländern auf allen Kontinenten aufgetreten: vom Montreal Jazz Festival bis zum Melbourne Jazz Festival, vom National Arts Festival in Südafrika bis zum Java Jazz Festival in Indonesien, vom Esplanade in Singapur bis zum Italienischen Kulturinstitut New York. Er war Sieger zahlreicher Wettbewerbe in Italien und im Ausland; 1999 wurde Ciarla von der renommierten New Yorker Vereinigung „Chamber Music America“ ausgezeichnet.

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

w

Connessione a %s...