“Morfologia” Austellung digitaler Kunst


„Morfologia“ – Formen und wie sich diese Formen verändern, das ist das Thema der Ausstellung mit Digitaler Kunst von Piero Paolo Capogrosso, die am Freitag, dem 12. April, im Ausstellungssaal des Italienischen Kulturinstitutes in der Goethestraße 52 eröffnet wird. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist bis zum 3. Mai im Kulturinstitut zu sehen.

P.P. Capogrosso Magnetic Fields

Piero Paolo Capogrosso – Magnetic Fields

Piero Paolo Capogrosso beobachtet seine Umgebung genau. Mit großer Aufmerksamkeit nimmt er Formen, Dinge und Menschen wahr und entwickelt aus bereits Vorhandenem etwas völlig Neuartiges. Morphologie ist die Lehre von den Formen und ihrem Wandel. Genau dies ist das Thema der Ausstellung: Formen als Ausgangspunkt für neue Formen und neue Bilder, die einen Eindruck von der Gedankenwelt des Künstlers vermitteln: ungewöhnlich, kompromisslos und sinnlich: „Morfologia“.

Piero Paolo Capogrosso - Pyramid Integral

Piero Paolo Capogrosso – Pyramid Integral

Digitale Kunst oder Computerkunst wird digital mit dem Computer erzeugt. Es handelt sich daher um Kunst, die nur durch die spezifischen Eigenschaften digitaler Medien möglich ist. Seit den 1990er Jahren ist der Ausdruck Digitale Kunst gebräuchlich. Die Digitale Kunst wird zur Medienkunst gezählt. Digitale Kunst beruht auf digital kodierter Information. Die Information wird meist über Computer digital verarbeitet und künstlerisch verwendbar präsentiert. Die Digitalisierung von Information kann durch Eingabegeräte, wie Scanner, Tastaturen und Messgeräte erfolgen. Viele Formen digitaler Kunst sind durch den Unterschied zwischen dem rein digitalen Werk, den binären Dateien, und ihrer hörbaren und sichtbaren Repräsentation geprägt. Liegen Werke in digital kodierter und gespeicherter Form vor, etwa als Bilddateien, Algorithmen, Hypertexte, ausführbare Programme oder Code für Internetseiten, kann von Digitaler Kunst im engeren Sinne gesprochen werden. In bestimmten Fällen sind die Dateien und digitalen Vorgänge sogar das eigentliche Kunstwerk. Ein handschriftlich notierter künstlerisch bedeutender digitaler Code kann bereits Digitale Kunst sein.

Piero Paolo Capogrosso wurde in Tarent (Apulien) geboren. Seit 1970 lebt er in Wolfsburg. Bereits als Jugendlicher beschäftigt er sich eingehend mit Musik und schreibt eigene Kompositionen. Diese Leidenschaft entwickelt er weiter und nimmt schließlich Anfang 2000 sein erstes Musikalbum auf. Capogrosso hat zunächst den Beruf des Elektrikers gelernt und anschließend im Jahr 2000 eine Ausbildung zum Mediengestalter absolviert. Im gleichen Jahr entdeckt er seine Passion für die Fotografie und die neue virtuelle Welt, die ihn von nun an gefangen hält, so dass er 2008 sein eigenes Atelier als Fotograf und Fotodesigner eröffnet.

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

w

Connessione a %s...