La Serenissima in febbraio


Eröffnung: Freitag, 8. Februar, 18.00 Uhr

 

La Serenissima in febbraio - Ingrid M. Schmeck - Siegfried Trogisch

La Serenissima in febbraio – Ingrid M. Schmeck – Siegfried Trogisch

„La Serenissima Repubblica di San Marco“ (Die allerdurchlauchtigste Republik des Heiligen Markus) war der Beiname von Venedig, das als bedeutende See- und Wirtschaftsmacht tausend Jahre lang als Adelsrepublik Bestand hatte. Ingrid M. Schmeck ist fasziniert vom Treiben und der Menschen bei Fastnacht und Karneval – ein Fest der Musik, der Verkleidung, der köstlichen Speisen und Späße, eine Sehnsucht nach Wärme, Frohsinn und Gesellschaft, nach Poesie und nach Farbe, lebensbejahend und ursprünglich. In ihrem Ausstellungsbeitrag fängt sie den venezianischen Karneval als Fest der Begrüßung des Frühlings mit seiner Masken- und Figurenvielfalt ein, die sie in ihren Radierungen und Aquarellen auf eigene künstlerische Weise interpretiert. Die Künstlerin hat Graphik und Malerei in Kiel und Hamburg studiert und arbeitet seit 1975 freischaffend. Seit 1967 hat sie in verschiedenen Verlagen (Deutschland, Schweiz, Amerika) Bücher und Kalender publiziert und zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, Griechenland, der Schweiz, Frankreich und Schweden gezeigt. Viele ihrer Werke sind in öffentlichem Besitz. Siegfried Trogisch interessiert “die Stadt” an sich. Er setzt sich in seinen farblich zurückhaltenden Fotografien mit der Hingabe Venedigs an “la morbidezza” und der Melancholie auseinander, die diese Stadt in der Winterzeit allenthalben umfängt und in seinen Bildern selbst die Karneval-Figuren erfassen will. Nicht umsonst sind in seinen Bildern die sichtbaren Strukturen häufig nicht mehr eindeutig Venedig zuzuordnen und entziehen sich dem

Vertrauten. Der scheinbar unaufhaltsame Verfall von “La Serenissima” wird hier über Venedig hinaus zum Symbol für die Zeitlichkeit der Städte. Siegfried Trogisch hat Architektur und Städtebau in Braunschweig studiert und war bis 2004 in Projektmanagement und Unternehmensleitung in der Planungs-, Stadtentwicklungs- und Immobilienwirtschaft tätig. Von 2004 bis 2008 folgten fotografische Arbeiten an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei Sonja Wegener und Maria Sefsz. Seine Fotografien hat er bisher in Ausstellungen in Berlin, Braunschweig und Lüneburg gezeigt.

-

Informationen

Datum: Freitag, 8. Februar 2013 – Freitag, 8. März 2013

Uhrzeiten: Mo-Do: 9 – 13 / 14-17 Uhr, Freitag: 9 – 15 Uhr

Ort: Istituto Italiano di Cultura, Goethestraße 52, 38440 Wolfsburg

Veranstalter: Istituto Italiano di Cultura Wolfsburg

Eintritt frei

Hier erhalten Sie den Flyer zur Veranstaltung

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...